top of page

Von der emotionalen Abhängigkeit in die Selbstbestimmung

Ich kann alles überleben, außer den Tod. Atmen … und bitte weiterlesen. Ich spreche von Emotionen. Und traue mich nun auch, das mal so an- und auszusprechen: Denn: I’ve been there.


Ja, es gibt Situationen, die einen emotional so herausfordern, dass eine Stimme in dir sagt: „Das überlebe ich nicht!“ oder „Das schaffe ich nicht!“ Oft handeln wir dann aus genau diesem Gefühl heraus, um es wegzumachen, nicht fühlen zu müssen – und sind damit gefangen in Verhaltensmustern, gesteuert von unserem Unterbewusstsein. Diese Muster waren uns zwar irgendwann mal dienlich (oft eine Schutz-Strategie, die wir als Kind entwickelt haben), aber sind sie es heute noch? Höre mal kritisch in dich. Meistens lautet die Antwort: nein. Und genau deswegen lohnt es sich so sehr, hinzuschauen, hinzufühlen und wahrzunehmen. Um zu erkennen, was da eigentlich immer wieder für ein Programm abläuft. Um dann den Verstand als Werkzeug einzusetzen, in die Eigenverantwortung und Selbstbestimmung zu kommen, damit du dich nicht mehr von dem Gefühl steuern und überrollen lässt, sondern es da sein lassen und (aus)halten kannst. Denn ja, es fühlt sich erst mal unaushaltbar an. Doch du kannst das! Du überlebst das und nicht nur das, denn wenn du das schaffst, dann bist du wieder lebendig, gestaltest dein Sein aktiv und nach deinen Werten.


Andere können dann bei dir keine Knöpfe mehr bis hin zur Manipulation drücken. Befreie dich von emotionalen Altlasten, komm in deine Kraft und hole dir dein Leben zurück. Wie das funktioniert, zeige ich dir gerne.




Commentaires


bottom of page